AGB und Datenschutz nach DSGVO

1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für sämtliche Geschäftshandlungen zwischen der Auftragnehmerin (mir) und dem Auftraggeber. Mit der Auftragserteilung bestätigen Sie, die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzerklärungen zur Kenntnis genommen und akzeptiert zu haben. Gegebenenfalls abweichende Geschäftsbedingungen werden nicht anerkannt, ohne dass es des Widerspruchs meinerseits bedarf.

2. Es gelten die aufgeführten Preise (Preisliste für Verlage und Unternehmen/Preisliste für Selfpublisher/Preise für einen Slogan/Leitspruch Abrechnungsgrundlage ist der von Ihnen an mich übersandte Text, bei Produktbeschreibungen die Anzahl der Zeichen des fertigen Textes. Alle Preise beziehen sich ausschließlich auf Texter-, Korrektorats- und Lektoratsleistungen in elektronischer Form, d. h., das Dokument wird mittels Textverarbeitungssoftware bearbeitet. Leistungen in Papierform oder Endprogrammen werden von mir nur nach Absprache angeboten oder erbracht. 

3. Die Nutzung von durch mich vorgeschlagenen Slogans ist ohne vorherige Absprache mit mir nicht zulässig. Sie wollen doch, dass Sie mit Ihrem von mir entworfenen Leitspruch einzigartig bleiben und der Unternehmer um die Ecke nicht den gleichen Slogan am Auto kleben hat, oder? Eine Doppelvergabe jedoch ist bei fehlender Kommunikation  nicht auszuschließen. Das sollte bei logischem Denken selbstverständlich sein, ist es erfahrungsgemäß leider nicht. Also im Klartext: Ich hafte in diesem Fall nicht, wenn Sie ohne Information an mich, d. h. schriftliche Bestätigung des Slogans Ihrer Wahl, einen solchen einsetzen. Das gilt auch für Liedtexte. Ich führe eine Vergabeliste, die ständig aktualisiert wird. So vermeide ich eine Doppelvergabe. Da Liedtexte keiner festen Preisliste unterliegen, sondern das Honorar individuell festgelegt wird (Absprache ist schriftlich zu fixieren!), gelten für Liedtexte die unter den Punkten 4 und 5 genannten Festlegungen.

4. Rechnungen sind grundsätzlich innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt (Sendedatum) ohne Abzug zu begleichen. Die Abrechnung erfolgt, der Umwelt zuliebe, am Monatsende auf elektronischem Weg (E-Mail).

5. Bei verzögertem Zahlungseingang behalte ich mir vor, angemessene Verzugszinsen (5% über Leitzins) zu erheben, die auf die Rechnung des Folgemonats angerechnet werden. Neue Aufträge von Ihnen werden ab dem ersten Tag des Zahlungsverzugs bis zur Tilgung der offenen Rechnung nicht mehr angenommen. Ich behalte mir das Recht vor, von Ihnen als Kunden Abstand zu halten.

6. Ziehen Sie nach Auftragserteilung den Auftrag zurück, ohne dass ich hierfür verantwortlich gemacht werden kann, bleiben Sie zur Zahlung des vollständigen Auftragswertes verpflichtet.

7. Ich trage Sorge, dass Lieferungen pünktlich erfolgen. Lieferungsverzögerungen durch höhere Gewalt (Stromabbrüche, Revolutionen, Alien-Invasionen, Gottes Zorn etc.) unterliegen nicht meiner Haftung. Sollte ich mit der Leistung in zeitlichen Verzug geraten, ohne dass höhere Gewalt vorliegt, werde ich Sie augenblicklich elektronisch kontaktieren und Sie haben das Recht, ohne anfallende Kosten vom Auftrag zurückzutreten.

8. Die korrigierten Texte werden gemäß Vereinbarung als elektronische Dokumente nach Absprache in folgenden Dateitypen versandt: .DOC, .DOCX, .PAP oder .PDF. Ich übernehme keine Haftung für die korrekte Zustellung der versandten Texte. Die Verpflichtungen gegenüber mir gelten als erfüllt, wenn die Texte gemäß Vereinbarung versandt wurden. Die Versendung auf elektronischem Weg erfolgt auf Ihre Gefahr. Sie sind dafür verantwortlich, auf elektronischem Weg übermittelte Dateien auf deren einwandfreien Zustand zu überprüfen, da nicht ausgeschlossen werden kann, dass Daten auf dem Übertragungsweg verändert oder beschädigt werden. Ebenso ausdrücklich ausgeschlossen ist meine Haftung  für Schäden, die durch elektronische Viren entstanden sind. Auch ich werde eingehende Texte vor Öffnung prüfen. Fehlerhafte Dateien werden nicht geöffnet.

9. Ihr Text wird von mir im Hinblick auf Rechtschreibung, Grammatik und Zeichensetzung geprüft und so korrigiert, dass die Änderungen für Sie nachvollziehbar sind. Eine hohe Fehlermenge im Quelltext (Ausgangszustand) kann dazu führen, dass trotz eingehender Prüfung Fehler im Zieltext verbleiben, was Sie anerkennen. Es besteht keine Garantie für eine völlige Fehlerfreiheit des Zieltextes, jedoch ist eine kostenfreie Nachbearbeitung Ehrensache.

10. Sie können etwaige Mängel innerhalb von einem Werktag (bei Artikelkorrekturen bis zu 10 Seiten) nach Lieferung anmelden. Dementsprechend beträgt bei Manuskripten Ihre Frist zur Mängelanzeige bei einem Tag je 10 Seiten (30 Tage bei 300 Seiten). Durch die Beseitigung dieser Mängel entstehen Ihnen keine weiteren Kosten, sofern die Mängel ausgewiesen und begründet sind. Beanstandungen nach Ablauf der Frist verpflichten mich nicht zur Mängelbeseitigung. Für berechtigte Reklamationen vereinbaren wir eine angemessene Frist zur Beseitigung der Mängel. Sollte diese nicht erfolgen können, haben Sie den Anspruch, das Honorar um 50% zu mindern.

11. Veränderungen hinsichtlich Stil und Inhalt des Textes stellen lediglich Verbesserungsvorschläge meinerseits dar. Diese müssen von Ihnen überprüft werden. Entsprechend wird für Veränderungen am Stil und alle weiteren Lektoratsaufgaben keine Haftung übernommen.

12. Kommt es zu keiner Beanstandung oder wird der bearbeitete Text veröffentlicht, gilt gemäß Punkt 9 die Leistung als abgenommen. Nachträgliche Änderungen am Text durch mich, auch innerhalb der Abnahmefrist, stehen Ihnen dann nicht mehr zu.

13. Für die rechtliche Zulässigkeit der Inhalte von durch mich bearbeitete Texte sind Sie  selbst verantwortlich. Politische Schriften, Propaganda, religiöse Schriften sowie wissenschaftliche oder schulische Arbeiten werden von mir weder angenommen noch bearbeitet. Mit Auftragserteilung schließen Sie genannte Inhalte in Ihrem Text aus. Erschließt sich für mich der Inhalt erst nach Beginn der Textbearbeitung, habe ich das Recht, vom Auftrag zurückzutreten und Ihnen den bisherigen Arbeitsaufwand in Rechnung zu stellen. 

14. Ich verpflichte mich, Ihre Daten (Namen, Adressen etc.) allenfalls zum internen Gebrauch zu speichern und nicht an Dritte weiterzugeben. Ich hafte jedoch nicht für Daten des Auftraggebers, zu denen sich Dritte durch widerrechtliche Handlungen Zugang verschafft haben. Sie stimmen mit Auftragserteilung einer Nutzung Ihrer Daten zum alleinigen Zweck der Auftragserfüllung, der folgenden Abrechnung meinerseits und der möglichen rechtlichen Verwertung (Mahnverfahren etc.) zu. Übertragene Daten durch das Kontaktformular werden nicht gespeichert und nach Kontaktaufnahme meinerseits gelöscht.

15. Alle Texte werden vertraulich behandelt. Ich verpflichte mich, Stillschweigen über alle Tatsachen zu bewahren, die mir im Zusammenhang mit meiner Tätigkeit für Sie bekannt werden. Die Nutzung Ihres Namens, Ihrer Firma (inkl. Logo und Verlinkung als Referenz) oder Shop-/Autorenseite, wird nur nach Absprache zwischen uns möglich und ist vollkommen freiwillig. Die elektronische Übermittlung von Texten und Daten sowie gegebenenfalls weitere Kommunikation in elektronischer Form zwischen uns erfolgt jedoch auf eigene Gefahr. Absoluten Schutz elektronisch übermittelter Daten und Informationen kann ich nicht gewährleisten, da nicht auszuschließen ist, dass sich Unbefugte auf elektronischem Weg Zugriff auf die übermittelten Texte und Daten verschaffen.

16. Ich nutze keinerlei elektronische Phishing- bzw. Analysetools zur Datenerfassung (bspw. Google Analytics) auf meiner Seite, kann jedoch nicht ausschließen, dass der Host (jimdo) Daten, wie Zeitpunkt des Zugriffs oder IP-Adresse, zur eigenen Verarbeitung speichert. Sie akzeptieren mit Auftragserteilung, dass ich für diese Verwertung in keiner Weise haftbar bin.

17. Ich verzichte ausdrücklich auf die Erhebung etwaiger entstehender Urheberrechte durch die Bearbeitung Ihres Textes und somit auch auf mir möglicherweise zustehende Anteile in Form von Tantiemen. Ich würde mich jedoch, weil in der Regel üblich, über eine Nennung im Impressum bei Romanen und Sachbüchern freuen. 

18. Für sämtliche Geschäftsaktivitäten zwischen uns gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Gerichtsstand ist, soweit möglich, Meißen.

19. Durch die rechtliche Unzulässigkeit oder die schriftliche Veränderung einer oder mehrerer Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen wird die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht beeinträchtigt. 

15. November 2021 // TLCopyEditing, c/o Sylvia Kling, sylvia-kling@gmx.de // +4917645924318